Hundeschule des TSV Iserlohn


Direkt zum Seiteninhalt

Seminare


Seminarübersicht 2017 Hundeschule Iserlohn

_________________________________________________

Abendvortrag aus dem Sachkundebereich
"Grundlagen der Anschaffung und Haltung von Hunden
sowie Beschäftigungsmöglichkeiten"


Referent: Gerd Wittulsky - Trainer der Hundeschule Iserlohn, Sachverständiger
des Landes NRW gem. LHG und VDH Ausbilder

Termin: Mittwoch, 15. November 2017 ab 19:00 Uhr bis ca. 21:45 Uhr


Referent: Gerd Wittulsky - Trainer der Hundeschule Iserlohn, Sachverständiger des
Landes NRW gem. LHG und VDH Ausbilder

Das Thema umfasst:
Überlegungen zur Anschaffung eines (zusätzlichen) Hundes
Der Unterschied zwischen einem "Hundevermehrer" und einem seriösen Hobbyzüchter
Das Tierheim im Wandel der Zeit
Welche Haltung ist artgerecht?

Beschäftigungsmöglichkeiten für Hund und Halter, Vorstellung moderner Hundesportarten
Rassetypischen Eigenschaften - gibt es sie wirklich?
Informationen zur optimalen Anwendung von Hundezubehör wie z. B. Halsbänder- und Leinenarten, Halti, Stachelhalsbänder, Rütteldose, Übungsgeschirr, Clicker, unsichtbares Futter…
Impf- und Entwurmungshinweise, wie erkenne ich frühzeitig
Erkrankungen bzw. Verletzungen, wie effektiv ist Vorbeugung
Der Microchip - lebenswichtig oder gesundheitsschädlich
Läufige Hündin - "heißer Rüde" - Zwei Extreme?
Allgemeine Infos zur Fütterung und Ernährung des Hundes

(Der Vortrag ist besonders geeignet für Ersthundbesitzer, zur Wissensauffrischung
und dient auch zur Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung).


November - Sonntag 05. November 2017
Tagesseminar zum Thema Herdenschutzhunde -
Vom Herdenbewacher zum Familienbegleiter mit Petra Krivy


Kaum ein Hundetyp ist so von Mythen umrankt und mit Vorurteilen behaftet, wie die Herdenschutzhunde, kurz HSH. Als Welpen niedlich und voll im Kindchenschema, als erwachsene Hunde oft verteufelt und verkannt - und häufig langjährige Insassen in Tierheimen oder von dort kommend immer wieder hierher zurückkehrend.
Was sind das für Hunde, die ursprünglich ihren Job so gut wie ohne Anleitung durch den Menschen ausführen sollten? Unterschiede im Hirnstoffwechsel, in den durch Selektion geänderten und herausgezüchteten Verhaltensbereichen, in der Bereitschaft zur Kooperation mit dem Menschen in schwierigen Situationen und in der Beeinflussbarkeit durch Umweltreize, sind wissenschaftlich erwiesen. Doch was bedeutet das im Alltag mit diesem als "stur" geltenden Hundetyp?

Das Seminar betrachtet

- häufige Vorurteile in Bezug auf HSH,
- mit welchen "typischen" Eigenschaften man sich eventuell doch
abfinden muss und welche eher "hausgemacht" sind,
- häufig auftretende Probleme im Alltag und wie man sie vermeiden oder mit ihnen umgehen kann,
- Unterschiede in der Welpenentwicklung/-förderung Arbeitshund - Familienhund,
- den Zusammenhang zwischen Beziehung und Bindung in Bezug auf HSH,
- die Hintergründe von Kooperation, sozialem Lernen, Beziehungsmanagement
und anderen sozialen Aspekte, - die Anforderungen an Halter von HSH,
- Trainings- und Beschäftigungsansätze für HSH-Typen.

Diverse Videosequenzen verdeutlichen die Theorie und geben zusätzliche Einblicke. Je nach zeitlicher Möglichkeit und Teilnehmerschaft werden individuelle Videosequenzen der anwesenden Hunde angefertigt und gemeinsam analysiet.

Für Fragen steht immer ausreichend Zeit zur Verfügung!


Sonntag, 22.10.2017

Tagesseminar: „Unerwünschtes Jagdverhalten"
mit Besuch des Wildgeheges Mesekendahl


- Was passiert im Hundekörper?
- Hat jagen etwas mit Bindung zu tun?
- "Anti"-Jagdtrainnig ? Gibt es das wirklich?
- Auf was muss ich beim Spaziergang achten?
- Welche Möglichkeiten gibt es, den Hund zu kontrollieren?-
- Ist es zu spät, wenn mein Hund schon einmal jagen war?
- Wie schaffe ich es, dass mein Hund auf mich achtet ?
- Ist ein jagender Hund gefährlich?

In diesem Seminar sollen die Grundlagen für einen entspannten Spaziergang ohne Leine geschaffen werden. Mitzubringen: - Halsband, gut sitzendes Geschirr, Führleine 2 bis 3 m, interessante hochwertige Leckerchen, Futterbeutel oder Lieblingsspielzeug, keine Flexi- oder Rollleine!
Ansprechpartnerin ist Tina Will


Sonntag, 20.08.2017
Tagesseminar: Teamwork Mensch-Hund Nasenarbeit
Wir stellen die gängigsten Auslastungsmöglichkeiten für die Hundenase in Theorie und Praxis vor, mit der Gelegenheit zum Ausprobieren: Futterbeutel, Zielobjektsuche, Sniffelboard, Fährte


Mittwoch, 12.07.2017
Themenabend Ernährung - "Hauptsache satt?"

o Fertigfutter - worauf muss ich achten?
o Barfen - ein neuer Trend?
o Know How über die Futterbestandteile
o Gibt es einen Zusammenhang zwischen Ernährung und Gesundheit?
o Hat Futter etwas mit dem Verhalten des Hundes zu tun?
o Sollte man beim Welpen und beim Senior etwas beachten?

Referenten: Brigitte Schulte - Trainerin der Hundeschule Iserlohn des TSV IS und Umg. e. V. und Sachverständige gem. DVO des Landes NRW gem. LHundG Angelika Casado-Grimm - Trainerin der Hundeschule Iserlohn des TSV IS und Umg. e. V.
Ansprechpartner sind Angelika und Brigitte


Mittwoch, 05.04.2017
Themenabend aus dem Sachkundebereich
"Gesetze und Verordnungen im Hundealltag"


Referent: Gerd Wittulsky - Trainer der Hundeschule Iserlohn des TSV IS und Umg. e. V. ,
VDH Ausbilder und Sachverständiger gem. DVO des Landes NRW gem. LHundG

Themenübersicht:

· Gesetzliche Vorschriften zum Erwerb, der Anschaffung und der Haltung von Hunden
· Besonderheiten bei der ordnungsbehördlichen Anmeldung der Hunde (z. B. 20/40 Regelung)
· Tierschutz beginnt im Grundgesetz
· Landeshundegesetz für NRW mit Blick über die Grenzen des Bundeslandes
· Reisevorschriften für Hundehalter
· Kommunale Auflagen für Hundehalter (z. B. Hundesteuerregelungen der Städte)
· Verordnung zum Schutz gegen die Tollwut - Impfvorschriften

· Überblick über geltendes Recht in Verbindung mit Hunden: Landesforstgesetz, Bundes- und Landesjagdgesetz, Gesetz zur Beschränkung des Verbringens eines Hundes, Tierschutz-Hundeverordnung, Tierschutzgesetz, Straßenverkehrsordnung, Fleischhygienegesetz, Gesetz zur Beseitigung von Tierkörpern.
· Der Hund in der Erbmasse
· Wann ist der Hund / der Hundeführer eigentlich wie versichert?
· Welche Prüfungen kann bzw. muss der Hundehalter, der Hundeführer bzw. der Hund ablegen?
· Welche Bedeutung hat die Begleithundprüfung?

· Wie ist das mit Verhaltensprüfungen mit sogenannten Listenhunden, auffällig gewordenen oder als gefährlich eingestuften Hunden? Rund um das Thema Leinenpflicht/Maulkorbpflicht/Befreiungsmöglichkeiten.
· Überraschende Urteile - Aktuelle Presseberichte – und vieles mehr


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü