Hundeschule des TSV Iserlohn


Direkt zum Seiteninhalt

Listenhunde

Kurse

V e r h a l t e n s p r ü f u n g
als Voraussetzung einer Ausnahmemöglichkeit nach § 5 Abs. 3 des Landeshundegesetzes

Prüfungselemente

Durchführung

Unbefangenheitsprobe mit Chip-Nummer ablesen

Frage an den HF: Darf ich Ihren Hund anfassen?
Bei ja, Hund anfassen. Anschließend Schlüsselbund fallen lassen. Sofort vor dem Hund aufheben. Ist der Hund unbefangen, Chip-Nr. ablesen.

Darf der Hund nicht angefasst werden, wie vorher Schlüsselbund fallen lassen und aufheben. Ist der Hund unbefangen, Chip-Nr. ablesen.

Zeigt der Hund sich anderen Hunden oder Menschen gegenüber aggressiv, wird er von der Prüfung ausgeschlossen.

Gehorsam-Halter-Hund-Beziehung bei Kontakt mit anderen Hunden

Gezeigt werden sollten, Leinenführigkeit, weiter eine Wende rechts, eine Wende links, eine Wende.

Slalom durch andere Hunde mit Hundeführer, weiterhin Sitz und Platz ohne Leine. Bei Sitz weitergehen, nach Aufforderung des Prüfungsleiters den Hund abholen. Bei Platz weitergehen und nach Aufforderung den Hund zu sich rufen und anleinen.

Verhalten bei Kontakt mit Personen, Konfrontation mit Geräuschen und unerwarteten Begebenheiten

Skater, klingelnde Fahrradfahrer, Geschrei, Trillerpfeife, vorbeifahrendes Motorrad, vorbeilaufen eines Joggers, vorbeigehende Person in Motorradkleidung mit Helm, Mann mit Gehhilfe, Passant spannt auf gleicher Höhe einen Regenschirm auf.

Verhalten des angebundenen Hundes ohne den Halter in normalen Kontaktsituationen mit fremden Hunden und Personen

Ein oder mehrere Hunde am Zaun anleinen. Der Hundeführer entfernt sich und ein fremder Hund (aus einer unbekannten Gruppe) geht mit seinem Hundeführer vorbei.
Der/Die Hund(e) dürfen sich nicht aggressiv zeigen, sonst ist der Hund durchgefallen.

Verhalten im Strassenverkehr

Überqueren einer Straße mit Fußgängerverkehr, mit und ohne Hund. Hund muß unbefangen auf Straßenlärm reagieren.

Diese Übungen können auch auf einem straßenähnlichen Gelände (z.B. Wendeplatz, Dorfstraße) durchgeführt werden.

Hund inmitten 10 Personen

Mindestens 10 Personen bilden einen Kreis. Der Hundeführer betritt mit seinem Hund den Kreis, lässt den Hund im Kreis zurück, der Hund sollte von Personen angestupst werden, ohne sich aggressiv zu zeigen. Der Hund darf auch von einem Fremden an der Leine gehalten werden, bis der Hundeführer auf Aufforderung des Prüfers seinen Hund abholt.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü